Programm

Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis Regensburg

Kulturelles Rahmenprogramm

Fürstin Gloria bei Ihrer Ansprache auf dem Romantischen Weihnachtsmarkt

Eine bedeutende Rolle beim „Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis zu Regensburg“ spielt das kulturell außerordentlich hochwertige Rahmenprogramm. Jeden Abend verbreiten exzellente Sänger und Musiker aus Regensburg und der Region besinnlich-vergnügte vorweihnachtliche Stimmung. Konzerte international bekannter Orchester, Chöre und Ensembles, aber auch Themenabende wie „Original Altbayerische Weihnacht“, „Die Weihnachtsgeschichte“ oder „Oberpfälzer Waldweihnacht“ sorgen täglich für anspruchsvolle Unterhaltung. Zum Ende eines jeden Markttages erklingt vom Schlossbalkon der Weihnachtsklassiker „Stille Nacht“ als live vorgetragenes Trompeten-Solo mit anschließender Schluss-Fanfare.

 

 

Mittwoch

28.11.2018

ab 18.00 Uhr

Eröffnungsfeier mit der „Chorphilharmonie Regensburg“

Donnerstag

29.11.2018

ab 18.00 Uhr

„Bayerisch-böhmische Weihnachtsmusik“ mit der „Bayernkapelle“

Freitag

30.11.2018

ab 18.00 Uhr

„Weihnachtliche Melodien“ mit „RatisBrass“

Samstag

01.12.2018

ab 18.00 Uhr

ab 19.00 Uhr

„Adventliche Weisen in der Weihnachtszeit“ mit der „Bläsergruppe Fiffi“

„Stimmungsvolle Weihnachtsmusik“ mit den „Bolschoi Don Kosaken“

Sonntag

02.12.2018

ab 17.00 Uhr

„Sanft-melodische Weihnachtsgesänge“ mit „Projekt-F-Sing“

Montag

03.12.2018

ab 18.00 Uhr

„Altbayerische Weihnacht“ mit der „Original Moosgrab´ntaler Musikanten“

Dienstag

04.12.2018

ab 18.00 Uhr

„Klassische Weihnachtslieder – himmlischer Weihnachtsfriede“ mit dem „Spitzwegquartett“

Mittwoch

05.12.2018

ab 17.00 Uhr

 

ab 19.00 Uhr

„Bayerisch-böhmische Weihnachtsmusik“ mit der „Bayernkapelle Toni Schmid“

„Romantische Lichternacht“ im historischen Schlosspark

-mitgebrachte Fackeln und Laternen sind erwünscht-

Donnerstag

06.12.2018

ab 19.00 Uhr

„Weihnachtliche Melodien“ mit „RatisBrass“

Freitag

07.12.2018

ab 18.00 Uhr

„Stimmungsvolle Weihnachtsmusik“ mit „Pearl Brass“

Sanstag

08.12.2018

ab 19.00 Uhr

„Traditionelle Adventsklänge“ mit der „Brixner Bläsergruppe“

Sonntag

09.12.2018

ab 17.00 Uhr

„Sanft-melodische Weihnachtsmusik“ mit dem „Jugendensemble Passerida“

Montag

10.12.2018

ab 18.00 Uhr

„Bayerisch-böhmische Weihnachtsmusik“ mit der „Trachtenkappelle Obertraubling-Wolfskofen“

Dienstag

11.12.2018

ab 19.00 Uhr

„Volkstümliche Weihnachtsmusik“ mit den „Tangrintler Musikanten“

Mittwoch

12.12.2018

ab 14.00 Uhr

 

ab 18.00 Uhr

„Altbayerische Weihnacht“ mit den „Tangrintler Jagdhornbläser“

„Festliche Adventsmusik“ mit den „4 Singers“

Donnerstag

13.12.2018

ab 17.00 Uhr

„Bayerische Weihnachtsmusik“ mit „Die Oberpfälzer – Sachsenwerk Blaskapelle“

Freitag

14.12.2018

ab 17.00 Uhr

 

ab 18.00 Uhr

„Traditionelle Adventsklänge“ mit dem „Liederverein Regensburg Stadtamhof“

„Besinnliche Weihnachtsbläser“ mit den „D´Spätzünder Musikanten“

Samstag

15.12.2018

ab 18.00 Uhr

„Kleine Vorweihnachtsboten“ mit der „Jugendkapelle Roggenstein“

Sonntag

16.12.2018

ab 17.00 Uhr

„Stimmungsvolle Weihnachtsmusik“ mit „Cantico“

Montag

17.12.2018

ab 18.00 Uhr

 

ab 19.00 Uhr

„Festliche Adventsmusik“ mit den „Oberpfälzer Weihnachtsbläser“

„Altbayerische Weihnacht“ mit den „Tangrintler Jagdhornbläser“

Dienstag

18.12.2018

ab 19.00 Uhr

„Volkstümliche Weihnachtsklänge“ mit den „Tangrintler Musikanten“

Mittwoch

19.12.2018

ab 18.00 Uhr

 

ab 19.00 Uhr

„Sanft-melodische Weihnachtsgesänge“ mit den „A caPPeLla Voices“

„Romantische Lichternacht“ im historischen Schlosspark

-mitgebrachte Laternen und Lichter sind erwünscht-

Donnerstag

20.12.2018

ab 18.00 Uhr

„Bayerisch-böhmische Weihnachtsmusik“ mit der „Bayernkapelle Toni Schmid“

Freitag

21.12.2018

ab 18.00 Uhr

„Stimmungsvolle Weihnachtsmusik“ mit „Pearl Brass“

Samstag

22.12.2018

ab 19.00 Uhr

„Weihnachtliche Blasmusik“ mit dem „Bläserensemble Moosbach“

Sonntag

23.12.2018

ab 18.00 Uhr

 

ab 21.00 Uhr

„Besinnliche Weihnachtsbläser“ mit den „D´Spätzünder Musikanten“

„Altbayerische Weihnacht“ mit den „Tangrintler Jagdhornbläser“

Traditionelle

Schlussfeier in den

„Heiligen Abend“

 

ab 23.55 Uhr

Letzter Auftritt des „Fürstlichen Christkindes“

„Stille Nacht, Heilige Nacht“ mit Trompeter Sebastian Seidl, den „Tangrintler Jagdhornbläsern“ und allen Besuchern des Marktes. Anschließend feierliches Löschen der Lichter und Laternen.

Bitte Kerzen und Windlichter mitbringen!

Das Morgenland zu Gast – Kamele und Alpakas

Im stimmungsvollen Kunsthandwerkerdorf gibt es wieder ein eigenes Gehege mit Alpakas, jener schönen, stolzen und gutmütigen Kamelart aus dem Hochland der südamerikanischen Anden.

Am ersten und dritten Adventswochenende (30.11.-02.12. und 14.12.-16.12.) bietet der „Romantische Weihnachtsmarkt“ einen besonderen Höhepunkt. Das Morgenland kommt zu Gast: Zu den Alpakas gesellt sich eine Kamelherde, die im Schlosspark ihr Lager aufschlägt. Die sanften Tiere lassen sich mit Groß und Klein fotografieren und – wer sich traut – auch kostenlos reiten! Das garantiert für die Besucher jeden Alters eine Menge Spaß und ein einmaliges Fotomotiv!

Das nostalgische Kinderkarussell im Innenhof, eine Attraktion, die vom „Romantischen Weihnachtsmarkt“ schon fast nicht mehr wegzudenken ist. Nicht nur Kinderaugen erstrahlen beim Anblick der liebevoll gestalteten Tiere, auch die Großen staunen darüber, wie sich das Karussell in die Weihnachtsszenerie einfügt. Die Fahrt für die Kleinsten ist sogar kostenlos.

 

Der Heilige Sankt Nikolaus:

Der Hl. St. Nikolaus besucht regelmäßig am Wochenende und zusätzlich am Donnerstag, den 06.12.18 (zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr) den „Romantischen Weihnachtsmarkt“ und bringt den jüngsten Besuchern kleine Geschenke mit.

 

Der Veranstalter behält sich Änderungen im Kulturprogramm vor. Kurzfristige Infos unter: Tel. +49 941 2802180 oder unter: www.wm-tut.de, sowie auf der Facebook-Seite

Kinderzauberwald

Der „Kinderzauberwald“ öffnet seine Pforten

Der „Kinderzauberwald“ auf dem „Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“ lädt die kleinen Besucher in die Phantasiewelt einer heimeligen Vorweihnachtszeit: Unter jahrhundertealten Ahornbäumen, umgeben vom süßen Duft gebrannter Mandeln und Zuckerwatte, erwarten die jungen Gäste alte, wunderschöne, nostalgische Fahrgeschäfte!

Eine Fahrt mit der Dampflok, eine Runde auf der Schiffschaukel oder dem historischen Riesenrad lassen das Herz eines jeden Kindes höher schlagen. Rund um die nostalgischen Fahrgeschäfte und im Schutze des malerischen Schlosses bietet der „Kinderzauberwald“ auch einen beschaulichen Verweilort für die Erwachsenen! Bei einer heißen Tasse „Fürstenkelch“ oder „Blaublut“ können sie ihre Schützlinge immer gut im Auge behalten.

 

Kasperltheater und Mosaik-Werkstatt im „Kinderzauberwald“

Für Kinder und alle die es im Herzen geblieben sind, bietet das Kasperltheater im „Kinderzauberwald“ regelmäßig lustige Geschichten und unterhaltsame Stunden. Das Theater vertreibt den Kindern die lange Wartezeit auf das Christkind. Wichtig dabei ist die aktive Mitwirkung des Publikums. Die Kinder sollen dem Kasperl helfen, ihn warnen und beschützen. Dass es dabei frech, laut und manchmal chaotisch zugeht, ist ein zentrales Element der Aufführungen. Das Selbstvertrauen und die Phantasie der Kinder sollen gestärkt werden.

Darüber hinaus wird ihnen vermittelt, dass es auch in der vermeintlich schlimmsten Situation Mittel und Wege gibt, damit doch alles gut ausgeht und dass Witz und Verstand oft zur besten Lösung führen.

Lustig, spannend, märchenhaft und lehrreich!

 

Termine Kasperltheater:

Montag bis Freitag:

jeweils 16.30 Uhr und 17.30 Uhr

Samstag:

jeweils 15.30 Uhr und 16.30 Uhr

Sonntag:

jeweils 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr

 

Mosaik-Werkstatt

Für alle Kinder bietet der „Romantische Weihnachtsmarkt“ auch dieses Jahr wieder die Mosaik-Werkstatt an. Hier haben die jungen Besucher die Möglichkeit sich kreativ zu betätigen. Stattfinden wird die Werkstatt im Zelt des Kasperltheaters während der vorführungsfreien Zeiten.

 

Termine Mosaikwerkstatt

Freitag bis Sonntag:

jeweils ab 12 Uhr und zu den vorführungsfreien Zeiten des Kasperltheaters